3-Tageswanderung auf dem Lieserpfad in der Eifel vom 25.05. - 27.05.2018

Die Eifel und vor Allem der häufig gelobte Lieserpfad standen schon länger auf unserer Wunschliste, sodass es wenig Überlegung bedurfte, sich dieser Wanderung anzuschließen. Zumal unser Wanderleiter Lars Kohut es aus der bisherigen Erfahrung immer wieder schafft, ein tolles Event daraus zu zaubern!
 
Der Pfad selbst erlangt seine Bekanntheit durch Manuel Andrack, der in seinen veröffentlichten Büchern den Lieserpfad als den „schönsten Wanderweg der Welt“ bezeichnet, wovon wir uns natürlich selbst überzeugen wollen!
 
Der Name ist Programm, der Pfad selbst führt immer parallel dem gleichnamigen Flüsschen Lieser über eine Strecke von ca.74 KM. Geplant war, die schönsten Strecken des Pfades von der Quelle (nähe Daun) bis zur Mündung in die Mosel in den 3 Tagen zu erwandern, aber mehr dazu später.
 
    .

lieserpfad

          

ES GEHT LOS!

Die Wettervorhersagen versprachen optimal schöne Bedingungen bei Sonne, leichten Wolken, Wind und angenehmen Temperaturen an allen drei Tagen! Was will man mehr, die Vorfreude war entsprechend groß.
Übernachtet wurde (bis auf den Vorabend der Tour) in der Jugendherberge in Manderscheid, sodass wir unser gesamtes Gepäck dort deponierten und die Wanderungen selbst nur mit leichtem Tagesgepäck bewerkstelligten.
 
8 Schlangenbildung 0549
 
Am ersten Tag starteten wir nach einer gemütlichen Frühstücksrunde mit 12 Teilnehmern und nahmen den Bus, der uns in Daun absetzte um dann den Pfad Richtung Manderscheid zu erwandern.
 
Gleich zu Beginn der Tour verlassen wir schon in Daun den Lieserpfad, da wir die Gemündner- und Weinfelder- Maare erkunden wollen um dann nach der Umrundung wieder auf den Lieserpfad zu stoßen.
 
Hochgewachsene, saftig grüne Wiesen und schön angelegte zum größten Teil schmale Pfade begleiten uns im Wechsel mit dichtem und größten Teils naturbelassenem Wald. Es geht immer schön entlang der leise und gemächlich fließenden Lieser, die sich an dieser Stelle noch getrost Bach nennen darf. Außer unseren eigenen Geräuschen ist die Natur „unter sich“, kein Lärm, kein Verkehr, nur das gelegentliche Plätschern der Lieser, der Gesang der Vögel, das Brummen der Insekten und das leichte Rauschen der Blätter im Wald, einfach herrlich!
Der sehr gut beschilderte Lieserpfad ist so angelegt, dass der Fluss sich immer in Sichtweite befindet. Teils auf gleicher Ebene, teils aber auch in der hügeligen Landschaft erhaben mit Sicht von „Oben“. Der Wechsel zwischen Lichtungen, Wiesen und schattigem Wald bei den schon recht warmen Sonnenstrahlen erzeugt ein erträglich angenehmes Wanderklima! Immer entlang einer Schlucht, die sich die Lieser in der Hügellandschaft über die Jahrtausende gegraben hat, geht es gemütlich auf und ab bis zu unserem Rastplatz der Üdersdorfer Mühle. Diese Wassermühle besteht aus einem Bauernhof mit Gasthaus/Pension, die förmlich zum Verweilen einlädt! Wir sind die einzigen Gäste und genießen unter freiem Himmel den selbstgemachten Kuchen und leckeren Kaffee! Wer noch „Proviant“ für die weitere Wanderung benötigt, kann sich hier auch noch mit Honig, Apfelsaft, Wein, Fleisch und Räucherforellen aus eigener Herstellung eindecken! Es ist also für das leibliche Wohl bestens gesorgt!
 
Es fällt uns sichtlich schwer, die gemütliche Sitzrunde zu beenden, aber bis zu unserem Ziel in Manderscheid haben wir noch einige Kilometer zu überwinden. Der recht dichte Wald und die sehr schönen Pfaden entschädigen uns für die Anstrengung. An unserer Herberge in Manderscheid angekommen, fühlen wir uns trotz einer Strecke von 23 Km und 688 Hm zwar etwas angestrengt, aber nicht überlastet! Der erste Tag war auch mit vielen gemütlichen Pausen, gemäßigtem Wandertempo, in einer schönen Atmosphäre und reichlich Spaß/Unterhaltungen durch die Mitwanderer geprägt.
 
1 Der frhe Morgen 0505
Der frühe Morgen
 
Der zweite Tag startet mit dem „obligatorischen“ gemeinsamen Frühstück etwas früher, da unsere heutige Wanderstrecke der schönste-, aber auch anspruchsvollste Teilabschnitt sein soll!
 
Startpunkt ist Wittlich, welches wir in recht kurzer Busfahrt erreichen. Von hier aus geht es direkt vom Ort aus auf den Lieserpfad Richtung Manderscheid. Hinter Wittlich führt der Pfad (wie gehabt) immer an der Lieser entlang. Der Eindruck täuscht nicht, aus dem Umfeld entschwindet immer mehr die Zivilisation! Keine Straßen, sehr wenig Häuser kaum landwirtschaftliche Aktivitäten und die Natur wird hier intensiver! Dichtere Wälder mit teils unberührten Wiesen wechseln sich ab. Auch der Pfad selbst wird etwas anspruchsvoller, er folgt zwar immer noch dem Flüsschen Lieser, aber eben nicht immer auf Höhe des Flussbettes. Die Lieser hat sich hier schon in Nähe der Moselmündung tiefer in die Hügellandschaft eingegraben, aber die Wege folgen zum Teil den Hügelflanken und sind somit etwas steiler als am Tag zuvor! Auch erwarten wir in diesem Abschnitt keine Restauration, sind aber bestens versorgt und genießen unsere Picknickpause direkt an der Lieser in wilder Natur!
 
Der Pfad verläuft bis zu unserem Tagesziel in Manderscheid fast ausschließlich durch dichten Wald mit immer wieder schönen Schutzhütten, von denen man einen herrlichen Blick auf das Liesertal hat! Als krönenden Abschluss der Tagestour gibt der Wald an einer kleinen Lichtung den Blick frei für die beiden Burgruinen von Manderscheid. Geschafft, wir sind nach 27 km und 760hm glücklich und zufrieden am Tagesziel angekommen!
 
36 Ruinen von Manderscheid 0885
Ruinen von Manderscheid
 

Der dritte Tag:

Die ursprüngliche Idee, den Lieserpfad weiter von Wittlich bis zur Mündung in die Mosel zu wandern, stand zur Disposition! Es war klar, heute ist Abreisetag und somit stand auch nach dem gemeinsamen Frühstück an, die Sachen zu packen und in die Autos zu verstauen, bevor es zum Wandern geht. Zusätzlich hatte der Wetterbericht keine tollen Vorhersagen für den frühen Nachmittag angekündigt. Es sollte schwere Gewitter und starke Regenschauer mit Überschwemmungen geben!
 
Also musste kurzfristig eine Alternative her. Kein Problem, Lars hatte sogleich ein paar Ideen verkündet, aus der sich dann schnell eine klasse Alternative „zaubern“ ließ! Vom Parkplatz unserer Autos in Manderscheid starteten wir eine sehr schöne Rundwanderstrecke ein Stück der Lieser entlang zur Wolfsschlucht, dann weiter über Wald und Wiesen zum Mosenberg (517 m). Oben angekommen konnte man von einem Aussichtsturm die tolle Landschaft genießen. Weiter ging es zum Winsborner Krater mit einem eigenen Felsen und „Gipfelkreuz“, welches wir als DAV’ler natürlich nicht auslassen durften! Der Rückweg führte uns über Wiesen und sehr schönen Wäldern zurück zur Lieser und abschließend kurz vor dem Ziel zu dem Ausflugslokal „Heidsmühle“. Natürlich mussten wir hier ein paar Kleinigkeiten zum Abschluss „testen“! Somit hatten wir an diesem Tag ca. 12 km und 415 hm erwandert, aber mit Sicherheit die beste Entscheidung getroffen, denn es „grummelte“ schon aus der Ferne, sodass wir fast ohne Regenschauer unsere Fahrzeuge erreichten und den Heimweg antreten konnten!
 
40 Welch ein Bett 0914
 
Mein Resümee für diese Drei Tag Lieser-Tour:
Alles richtig gemacht und bestimmt nicht zum letzten Mal in der Eifel Wandern!
 
Ob nun die Strecke am 1. oder 2. Tag die „schönere“ Strecke war ist ehr philosophischer Natur, selbst auch der 3. Tag war sehr ausgefüllt mit schönen Wanderungen in netter und fröhlicher Gemeinschaft bei bester Stimmung!
 
 
Mein besonderer Dank geht an
  • unseren Wanderleiter Lars Kohut, der mal wieder mit vielen Ideen und Einfühlungsvermögen das richtige „Rezept“ für eine erfolgreiche Wanderung vollbracht hat! Herzlichen Dank dafür!
  • die Teilnehmer der Wanderung: Für mich ist es immer wieder erstaunlich, trotz oder gerade aufgrund der unterschiedlichen Charaktere und Alters haben wir als Gruppe toll harmoniert! Es hat wirklich Spaß gemacht, die vielen schönen Gespräche, der Spaß und die gegenseitige Toleranz! Ihr seid prima und ich würde immer gerne wieder mit Euch wandern! Danke für die schöne Zeit mit Euch!
 
Für die Leserschaft: Wer nun Interesse am Lieserpfad bekommen hat, findet im Internet reichlich Informationen dazu. Einen ersten Überblick gibt es unter: http://www.lieserpfad.info
 
Viel Spaß und Wanderfreude dabei!
 
Grüße
Manfred Terhaer
 
 
Schöne Rast mit Aussicht
Schöne Rast mit Aussicht
 
Weinfelder Maar
Weinfelder Maar
 
Zurück zum Lieserpfad
Zurück zum Lieserpfad
 
Da Unten fliest die Lieser
Da unten fließt die Lieser
 
Tagesziel Manderscheid in Sicht
Tagesziel Manderscheid in Sicht
 
Guten Morgen Manderscheid
Guten Morgen Manderscheid
 
Rastplatz mit Badestelle
Rastplatz mit Badestelle
 
Wo ist der Schwarzstorch
Wo ist der Schwarzstorch
 
Schmaler Pfad
Schmaler Pfad
 
Gipfelbesteigung
Gipfelbesteigung