Halbtageswanderung am 10.10.2020 auf dem Bergbaurundweg Bochum-Süd

Die Wanderung, die überwiegend auf Feld- und Waldwegen, flachem Gelände mit leichten Steigungen stattfindet, umfasst eine Länge von 16 km und dauert ca. 4 ½ Stunden,.
 
Den durch die Stadtteile Querenburg und Stiepel verlaufenden "Bergbaurundweg Bochum-Süd" habe ich an einigen Stellen etwas abgeändert.
 
Die Wanderung beginnt im Lottental nahe der ehemaligen Zeche Klosterbusch1 und führt zunächst über den Kalwes und oberhalb des NSG "Königsbüscher Wäldchen" zum Ölbachtal und dem Haus Heven.
 
Danach geht es durch das Laerholz zum Uni-Center und dann mitten durch die Ruhr-Universität. Südlich der RUB besichtigen wir den sehenswerten Botanischen Garten. Vom Lottental durchwandern wir nun die Osthälfte von Stiepel, erst unterhalb des Kemnader Sees (u.a. passieren wir einen Teil der ehemaligen Zeche Gibraltar) später auch oberhalb des Sees.
 
Zur abschließenden Einkehr im Restaurant See Nami werden wir voraussichtlich zwischen 14:00 und 14:30 Uhr eintreffen (falls wir es um 14 Uhr erreichen, gibt es evtl. noch das Mittags-Buffet, ansonsten die Gerichte der Speisekarte).
 
Da die Teilnahme auf 10 Personen begrenzt ist, bitte ich um Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,
ich teile Euch dann Uhrzeit und Treffpunkt für die Wanderung mit.
 
 
Wanderführung: Jürgen Dudda (0157-71915455)
 
 

 
 
 
P1000757
Im Botanischen Garten
 
P1000763
Im Lottental
 
P1000768
Steinbruch der Zeche Klosterbusch
 
 
1) Der Steinbruch der Zeche Klosterbusch ist leider nicht ohne weiteres zugänglich, allerdings gibt es hierzu eine interessante Videosequenz